Anti-Krebs-Ernährung nach Dr. Coy

Der Biologe und Krebsforscher – Dr. Johannes Coy – konnte erstmalig die Zusammenhänge zwischen Ernährung und Krebs wissenschaftlich erklären. Er entdeckte bei gewissen Krebszellen das Transketolaselike-1-Gen (TKTL1). Ist dieses TKTL1-Gen in den Krebszellen positiv, so verbrennen die Krebszellen den Zucker zur Energiegewinnung nicht mehr, sondern vergären ihn. Dies hat für die Krebszellen den Vorteil, dass sie auch bei Sauerstoffmangel Energie produzieren können um stetig weiter zu wachsen. Bei diesem Vergärungsprozess entsteht Milchsäure, die den Tumor umhüllt und schützt. Der Milchsäuremantel um die Krebszelle ermöglicht eine Ausbreitung des Krebses (Bildung von Metastasen). Im Weiteren sind die Krebszellen gegenüber Chemo- und Strahlentherapien sowie auch gegen das eigene Immunsystem unempfindlicher.

 

Mein Angebot

-     individuell abgestimmt Begleitung während der Ernährungsumstellung sowie

     der gesamten Diät;

-     Menüpläne mit ansprechenden Rezepten für eine genussvolle Ernährung;

-     Tipps und Hilfsmittel für die Umsetzung der Coy-Ernährung im Alltag;

-     Empfehlungen von Heilkräutern, die den Einstieg in diese neue Ernährungsform

     unterstützen;

-     Wickel zur Entspannung im Alltag und als Wohltat für die Leber.

 

Die Therapie ist eine Ergänzung zum Behandlungskonzept Ihres Vertrauensarztes. Ich bin Dipl. Ernährungs- und Vitalstofftherapeutin, Dipl. Naturheilpraktikerin TEN und zertifizierte Fachberaterin Ernährung nach dem Coy-Prinzip.

 

Kostenübernahme

Die Behandlungskosten können über die Zusatzversicherung der Krankenkassen abgerechnet werden. Ich bin als Dipl. Naturheilpraktikerin TEN (Traditionell europäische Medizin) registriert und die meisten Krankenkassen (Zusatzversicherungen / Alternativmedizin) beteiligen sich an den Kosten. Informieren sie sich doch vor Beginn der Therapie bei Ihrer Krankenkasse.

 

Anti-Krebs-Ernährung nach Dr. Coy
Coy-Prinzip.pdf
Adobe Acrobat Dokument 845.1 KB